Tansania veranstaltet einen Tourismustag zum Thema Nachhaltigkeit und zeichnet innovative Tourismusunternehmen aus.

Picture: RTTZ

Arusha. Am 28. Juni 2018 fand der „Responsible Tourism Day“ in Tansania statt. Höhepunkt der Veranstaltung mit 120 Teilnehmern aus zahlreichen afrikanischen und europäischen Ländern war die erstmalige Vergabe des Responsible Tourism Tanzania Awards.

Kai Partale trug mit einer Keynote zum Thema „World Tourism Market Trends – How Sustainable Tourism is Shaping Tourism for Tomorrow“ zum Programm bei und war Mitglied der Jury im Rahmen der Preisverleihung.

Aus insgesamt 90 Bewerbungen wurden besonders innovative Konzepte ausgewählt, die auf der Internetseite von Responsible Tourism Tanzania dargestellt sind. Maßgeblich waren dabei sowohl ihr Beitrag zur nachhaltigen touristischen Entwicklung des Landes als auch zur Stärkung von Frauen und Jugendlichen im Arbeitsmarkt.

Der Responsible Tourism Award wird nun jährlich von Responsible Tourism Tanzania in Zusammenarbeit mit Partnern aus der Tourismusbranche und dem Ministerium für natürliche Ressourcen und Tourismus vergeben.

Unterstützt wurde das Projekt durch das Schweizer Staatssekretariat für Wirtschaft und dem UN Vorhaben für Handel und Produktionskapazität.