Mit Crowdfunding aus der Krise!

Geförderte Beratung für Tourismusunternehmen in der Corona-Krise

Die Corona-Krise hat unsere Branche mit großer Wucht getroffen. Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe aber auch Kultur- und Freizeitanbieter kämpfen ums Überleben. Laut Hotel- und Gaststättenverband ist ein Drittel der Branche von Insolvenz bedroht. Ergänzend zu den staatlichen Hilfsprogrammen kann Crowdfunding eine Möglichkeit sein, um - auf solidarischer Basis - finanziellen Engpässen zu begegnen und die Existenz zu sichern – ohne später Kredite zurückzahlen zu müssen. In Kooperation mit dem Crowdfunding-Campus, dem deutschlandweit einzigen zertifizieren Bildungsträger zum Thema Crowdfunding, bieten wir Ihnen Begleitung und Beratung, die durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle gefördert wird.

 

Aktueller Hinweis: Die bisherige hundertprozentige Förderung wurde leider eingestellt. Nähere Informationen zu den aktuellen Förderrichtlinien und -sätzen finden sich hier.

 

Chancen von Crowdfunding

Eine zunehmende Zahl an Betroffenen nutzt Crowdfunding bereits, wie z.B.

  • die Club- und Eventlocation Der Mauerpfeiffer aus Saarbrücken, die über die Plattform startnext schon über 50.000 € gesammelt hat und ihren Unterstützern im Gegenzug Tickets anbietet.
  • das Café du Congo in Wuppertal, das den Weg des Spendensammelns über die Plattform Gofundme  gewählt hat und aktuell bei fast 14.000 € steht, oder
  • die Finca Vegana in Spanien, die ebenso auf startnext auf ein Funding von fast 20.000 € kommt.

Richtig umgesetzt ist Crowdfunding aber nicht nur eine spannende Möglichkeit der Finanzierung, sondern fungiert auch als Markttest, Kommunikations- und Vertriebsinstrument. Es kann akut einen Beitrag zur Stabilisierung Ihres Unternehmens leisten und Impulse für künftiges Wachstum zu setzen.

 

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt!

Die Rahmenbedingen für ein Crowdfunding waren nie günstiger, vor allem, wenn Sie eine Community haben, die Ihr Angebot schätzt und möchte, dass es erhalten bleibt.

Denn: die großen Crowdfunding-Plattformen haben die Hürden gesenkt, um eine Kampagne zu starten und bieten interessante Möglichkeiten der Kofinanzierung. Zudem zeigen sich die Menschen aktuell auf breiter Basis solidarisch mit ihren „Lieblingsorten“ wie Hotels, Cafés, Restaurants, Sport- oder Kultureinrichtungen.

 

Nutzen Sie unsere Expertise, um die Potenziale des Crowdfundings für Ihren Betrieb zu erschließen!

In Kooperation mit dem Crowdfunding-Campus bieten wir Ihnen förderfähige Beratung bei grundsätzlichen Fragen eines Crowdfundings und begleiten Sie intensiv bei der Planung und der Konzeption der Kampagne. Unser Ziel dabei ist, Ihren Aufwand zu reduzieren und die Möglichkeiten des Crowdfundings voll auszuschöpfen. Mit unserer Unterstützung und mithilfe von Crowdfunding soll sich Ihr Business nachhaltig stabilisieren und bestenfalls wieder wachsen.

 

Sie sind interessiert an einer geförderten Beratung?

Ob Sie antragsberechtigt sind und Crowdfunding für Sie der richtige Weg ist, erfahren Sie in unserer kostenfreien Erstberatung. Vereinbaren Sie einen Termin mit uns, wir beraten Sie transparent und fair. Jetzt eine kostenfreie Erstberatung vereinbaren

 

Zusätzliche Unterstützung von place2help Rhein-Main

Wenn Ihr Betrieb im Rhein-Main-Gebiet verortet ist unterstützt Sie unsere Initiative  place2help Rhein-Main zusätzlich und kostenfrei durch Sichtbarkeit in der Region, Vernetzung und Kofinanzierung aus dem Regionalfonds.

Nähere Infos: www.place2help.org/rhein-main/vernetze-dein-projekt

Unser Partner Crowdfunding-Campus

Wir freuen uns sehr über unsere Kooperation mit dem Crowdfunding Campus. Er ist der einzige zertifizierte Bildungsträger in Deutschland zum Thema Crowdfunding. Seine Dozenten und Berater haben in den vergangenen zehn Jahren über 1.500 aktive Crowdfunding-Kampagnen begleitet und können mit kleinen und großen Vorhaben umgehen. Sie bieten Fachexpertise in allen Crowdfunding Bereichen, vom Marketing bis hin zu steuerrechtlichen Anliegen.

Nähere Infos www.crowdfunding-campus.de

 

Sie haben Interesse?

Dann vereinbaren Sie jetzt einen Termin für eine kostenfreie Erstberatung!

Ansprechpartnerin

Dr. Alexandra Partale
Anfrage per E-mail