Destinationsmanagement in Entwicklungs- und Schwellenländern

Kai Partale präsentiert GIZ-Handbuch zum Aufbau von nachhaltigen Destinationsmanagement-Organisationen auf der ITB

Bild: GIZ / Thomas Ecke

Tourismus kann ein wichtiger Impulsgeber einer nachhaltigen Regionalentwicklung in Entwicklungs- und Schwellenländern (ESL) sein. Um die vorhandenen Potenziale zu erschließen, werden leistungsfähige Organisationen benötigt, die die touristische Entwicklung von Destinationen unter Aspekten einer nachhaltigen Entwicklung vorantreiben.

Hier hakt es allerdings bisher in vielen Ländern. Touristische Strukturen sind häufig nicht effizient gestaltet und es fehlt an Kooperationsbewusstsein. Zudem ist die Tourismusstrategie häufig einseitig auf ökonomisches Wachstum ausgerichtet - getrieben durch die große Hoffnung, der Tourismus könne die wirtschaftliche Entwicklung des Landes ankurbeln. Ökologische und soziokulturelle Belastungen durch den Tourismus werden dafür teilweise in Kauf genommen.

Die Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit hat uns vor diesem Hintergrund mit der Erstellung eines Handbuchs beauftragt, das Tourismusstandorten in ESL den Weg zu einem professionellen und nachhaltig wirksamen Destinationsmanagement erleichtern soll.

Das Handbuch richtet sich an alle, die Destinationen in ESL entwickeln und managen sowie an Berater, die an den notwendigen Veränderungsprozessen beteiligt sind und diese erfolgreich gestalten wollen.

Konkret soll es eine praxisorientierte Hilfestellung dafür bieten,

  • die entscheidenden touristischen Akteure für die Notwendigkeit eines nachhaltig ausgerichteten Destinationsmanagements zu sensibilisieren,
  • individuelle Destinationsmanagement-Strategien abzuleiten,
  • leistungsfähige Organisationsstrukturen zu schaffen und deren Finanzierung zu sichern sowie
  • die Destination so zu managen, dass aktuellen Herausforderungen Rechnung getragen wird.

Am 8. März wurde das Handbuch nun offiziell auf der ITB präsentiert und steht ab sofort zum Download bereit:

Destinationsmanagement in Entwicklungs- und Schwellenländern: https://mia.giz.de/qlink/ID=245632000

Destination management in developing and emerging countries: https://mia.giz.de/qlink/ID=245633000